Dominik Gotthardt

GER - 666


Name:

Dominik Gotthardt


Segelnummer:

GER - 6 6 6 


Wohnhaft:

Germany / Bavaria


Homespot / Lieblingsspot:

Alpsee / Gardasee / Fehmarn


Sozial Network:

Facebook

Instagram 


Lieblingssegel:

AVANTI Sails Machine M- 7 / 7,0qm

Lieblingsbrett

Tabou Manta66 Team / 106l

Finne

MUF - Slalom Pro Carbon 36

Sponsoren:

Surfshop24 - AVANTI Sails - 

Team Next Generation - Liquidsports - Flensboxx - Tabou Boards - Vinc Wetsuits - Kiosk an der Reichenbachbrücke 


Ergebnisse 2018:

47.IFCA Youth Weltmeisterschaf Lago di

Garda

47.One Hour Classic  - Lago di Garda

1.Vincent Langer Kids Camp U18

1.Youngster Cup Schönberg U18

3.Alpseesurfclub Foil Clubmeisterschaft

1.GPS Speedlakes

2.Bayrischer Speed Kini Jugend

2.German Speed King

4. Platz Foil Bayrischer Speed Kini


Ergebnisse 2017:

Deutscher Vizemeister Speedsurfen

1. Platz Bayrischer Speedkini U18

1.Platz GPS Speedlakes World U18

1.Platz GPS Speedlakes Germany U18

1.Platz Gardasee GPS Speedlakes U18

2. Platz Gardasee over all

1. Platz Alpsee Bayern GPS Speedlakes

2. Platz German Speed King U18

4.Platz Vincent Langer youngster cup overall.
Jugendclubmeister Alpseesurfclub


Ergebnisse 2016:

1.Platz Surfmarathon Immenstadt 

T-293 Bic Techno

1.Platz GPS Speedlakes World U18

1.Platz GPS Speedlakes Gardasee

1. Platz GPS Speedlakes Germany 

3. Platz Bayrischer Speedkini U18

Jugendclubmeister Alpseesurfclub Immenstadt

Teilnahme am Vincent Langer Kids Camp


Ergebnisse 2015:

2.Platz Bayrischer Speedkini U18

6.Platz Surfmarathon Immenstaad T293

Bic Techno

Alpseesurfclub Immenstadt

Jugendclubmeister 

-Quintathlon Gesamtsieger Knabenrealschule Immenstadt

5.Platz Kindertriathlon Immenstadt



Mein persönliches Motto:

Immer nur Vollgas :-)

Who i am, i am a german windsurfer


Hi, mein Name ist Dominik Gotthardt geboren 2000 in Immenstadt im Allgäu. Mit 7 Jahren stand ich das erste Mal am Gardasee auf dem Surfbrett. Mitlerweile ist neben Triathlon, Skifahren und Selbstverteidigung, Surfen mein liebstes Hobby geworden.


Mittlerweile bin ich ganz dem Speed Wahnsinn auf dem Wasser verfallen. Bei meinem ersten Wettbewerb 2015, den Bayerischem SpeedKini, erreichte ich auch gleich den 2. Platz in der U18 Wertung. Durch eine Operation am Handgelenk, konnte ich meine Surfsaison 2016 leider erst im Juni starten. Meinen Titel vom Vorjahr beim Speedkini, konnte ich leider nicht mehr verteidigen, es reichte aber trotzdem noch für den 3. Platz ;-)


Auf Internationaler Ebene, habe ich aber trotz allen noch die Weltweite GPS Süßwasserseenwertung (GPS - Speedlakes) gewonnen und kann mich von nun auf an EMPEROR OF WORLD sowie „ PRINCE OF LAKE GARDA“ nennen :-)


2017: Als Teamrider des „Team Next Generation“ mit der Unterstützung von LiquidSports und dem Surfshop24, sowie den Sponsoren: Point- 7  99NoveNove, Unifiber und C-Fins, waren meine Ziele mit neuem Material, nun das erste mal um einiges höher gesetzt. Von nun an heißt es eben auch, nicht nur mir, sondern auch den Sponsoren gerecht zu werden, ja auch das war Neu für mich ...... Meine wichtigsten Erfolge 2017 waren:  der 1. Platz beim Bayrischen Speedkini U18 und der 2. Platz beim German Speedking und der 4 Platz Overall bei Vincent Langer seinem Jungster Cup. Auf Fehmarn wurde ich sogar Deutscher Vicemeister im Speedwindsurfen. 


2018: Da von nun auf an unser Hauptsponsor der Surfshop24 Importeur für Avantisails ist, wurde schnell klar, wir gehen zu Avanti. Was für eine tolle Segel Firma, mit Membran- Technologie aus dem Profi- Segelsport, dass machte die Erfüllung der Sponsoren für mich gerade auch nicht viel einfacher.


Aber mit der zusätzlichen Unterstützung durch den Deutschen Meister und Weltmeister Vincent Langer mit seinen Kids Camps, sowie der Firma Vinc Wetsuits und der Teilnahme an dem ersten Foil Trainings- Lager des DWC (gesponsert duch die GWA) konnte ich meine gesetzten Ziele erreichen und sogar erfolgreich an der ersten IFCA Youth Weltmeisterschaft teilnehmen.



2019: Ein neues Kapitel in meinem Leben begann, zum einen die Ausbildung zum Packmitteltechnolagen und gleichzeitig der Sponsorenwechsel von I-99 Cesare Contagalli zur Weltfirma- Tabou Boards

Natürlich stand für mich erst einmal meine Ausbildung zum Packmitteltechnologe im Vordergrund, so habe ich an keinen wichtigen Wettkämpfen teilgenommen. Ich stand aber trotzdem sehr viel auf dem Wasser, um weiter zu trainieren.


2020 steht meine Ausbildung weiterhin im Vordergrund, versuche aber trotzdem an dem einen oder anderen Swiss Cup, beim DWC auf Sylt und natürlich an der One Hour Classic am Gardasee, mit am Start zu sein. 

Auch die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Speedsurfen auf Fehmarn und dem Vincent Youngster Cup, ist wieder geplant. 


Aber egal was kommt, eines steht nach wie vor fest. Mit der Unterstützung durch Flensboxx, der größten Dachbox auf dem Markt, haben mein Dad und ich zumindest was die Logistik angeht, ein Problem weniger :-) 

Nur mal so nebenbei: 4 Boards

6 Segel mit Masten und Zubehör, alles da oben drin und das ist noch nicht alles, besser geht es nicht.


Vielen Dank für euer Interesse :-)